Unter den weltweit besten Startups!

LearnMatch hat es bei dem 2020 EdTechXGlobal Startup Award in die TOP 5 geschafft! Die innovative Sprachlern-App ist unter den weltweit besten Startups. Die Auszeichnung wurde mit Fokus auf die Bereiche Innovation und Wachstum verliehen.

 

 

Gemeinsam mit GoSkills, Perlego, MobieTrain und tiney hat sich LearnMatch in die Top-Auswahl der besten Startups global qualifiziert. Der EdTechXGlobal Startup Award ist eine tolle Anerkennung und ein Ansporn für unser ganzes Team

 

 

 

 

Was ist EdTechX Europe?

EdTechXEurope ist das größte Treffen der Lern-Community. 2020 fand es bereits zum 8. Mal statt. Diesjährig hat die Verleihung auf Grund der COVID 19 Maßnahmen als Online-Event stattgefunden. Die Award GewinnerInnen mussten dieses Jahr somit leider auf die persönliche Siegerehrung verzichten. Der Award ist in drei Kategorien verliehen worden: EdTechXGlobal Scale-Up Awards, EdTechXGlobal Impact Awards und EdTechXGlobal Startup Awards. LearnMatch war in der letzten Kategorie nominiert. Bewertet wurden vor allem zwei Kriterien: bedeutendste Innovation und das größte Wachstums im Jahr 2019. Eine globale Experten-Jury hat eine Reihe von ausschlaggebenden Faktoren berücksichtigt. Auf diese Weise wurden die FinalistInnen und GewinnerInnen von EdTechXGlobal Startup ermittelt.

Level up!

Auch im vergangenen Jahr hat die innovative LearnMatch App im globalen Wettbewerb unter den weltweit besten Startups mitgemischt. Dabei hatte die LearnMatch App und eine hervorragende Platzierung gelandet. 2020 hat es sich LearnMatch dann zur Aufgabe gemacht noch zukunftsorientierter zu werden. Zudem war das Ziel neue Wege im Bildungsbereich für Erwachsene und für Kinder aufzuzeigen und zu ebnen. Bildung für alle zugänglich machen” ist der Firmenleitsatz. Dieser wurde wiederholt von der internationalen Experten-Jury erkannt und ausgezeichnet. Somit wurde die Vorjahres-Platzierung übertroffen und ein Platz unter den Besten 5 gesichert. 

Das Team LearnMatch gratuliert den GewinnerInnen der einzelnen Kategorien ganz herzlich. Wir blicken gespannt in die gemeinsame Zukunft und hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder alle versammelt die gemeinsamen Erfolge feiern können.

 

bundesinnung-baugewerbe-logo

Partnerschaft mit der österreichischen Bauinnung unter Dach und Fach

Vision Education freut sich über die Partnerschaft mit der österreichischen Bauinnung! Mit der Sprachlernapp “LearnMatch Business” wird der Bauindustrie fachspezifisches Deutsch angeboten

Das Baugewerbe und die Bauindustrie gehören ohne Frage zu den wichtigsten Motoren der österreichischen Wirtschaft. Eines der Kernpunkte des Leitbildes der Bundesinnung Bau ist unter anderem die Wissensvermittlung. Dabei setzt die Bundesinnung Bau unter anderem auf die gezielte Weiterbildung der Mitarbeiter. Im Rahmen dieser Weiterbildungen wird ein besonderes Augenmerk auf die branchenspezifische Vermittlung der deutschen Sprache gelegt. “LearnMatch Business” sorgt dafür, dass die Kommunikation unter den Mitarbeitern des Fachverbandes der Bauindustrie erheblich verbessert und zugleich erleichtert wird. 

 

Sprachen-App am Bau  Bauinnung Kooperation

Quelle: Printausgabe Kurier, 26. September 2020

Mehrsprachigkeit auf der Baustelle? Kein Problem!

Die Bauindustrie gehört unumstritten zu jenen Wirtschaftssparten des Landes, die für ihre internationale Personalstruktur bekannt ist. Laut der monatlich veröffentlichten Statistik der BUAK (Bauarbeiter- Urlaubs- und Abfertigungskasse) waren im Jahr 2019 in Österreich insgesamt rund 130.000 ArbeitnehmerInnen in den österreichischen Betrieben beschäftigt. 37% (rund 50.000) dieser ArbeitnehmerInnen stammen aus Ländern wie Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Serbien, Mazedonien, Türkei, Bulgarien, Polen oder Ungarn.

Somit ist die Baustelle ein Ort der Mehrsprachigkeit. Deutsch gilt dennoch als die primäre Kommunikationssprache. Der Fachwortschatz der Berufe-App wurde in enger Zusammenarbeit mit der Österreichischen Innung erstellt. Es handelt sich hierbei um die ideale branchenspezifische Lösung. Damit soll allem voran für einen reibungslosen Arbeitsablauf gesorgt werden. Die Lernsprache Deutsch wird dabei zweisprachig mit 17 unterschiedlichen Muttersprachen vermittelt.

Digitales Lernen für besseres Verständnis und höhere Produktivität

Die Mitarbeiter aus vielen Herkunftsländern erhalten durch die Partnerschaft der österreichischen Bauinnung mit Vision Education ein maßgeschneidertes Vokabel- und Sprachtraining in ihrer Herkunftssprache. Dadurch können sie mit Hilfe der intuitiven und spielerischen Benutzeroberfläche der App “LearnMatch” rasch einen alltagsbezogenen Grundwortschatz erlernen. Zudem bauen die Mitarbeiter auch ihren fachspezifischen Wortschatz auf. 

Wie es so schön heißt: wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen. In diesem Fall ist das Fundament die gemeinsame Sprache.

Vision Education und Enzler Reinigungen AG arbeiten sauber

Die Schweiz steht nicht nur für Käse, Schokolade und Uhren, nein, auch für Sauberkeit. Einen bedeutenden Beitrag trägt auch Enzler Reinigungen AG dazu bei. Nun arbeiten Vision Education und Enzler Reinigungen AG zusammen. Wir freuen uns sehr darauf, zukünftig mit einem neuen Partner unseren Nutzern exklusiven Content in unserer mobilen Sprachlern-App anbieten zu können. Mit der Branchenlösung für fachspezifisches Deutsch im Gebäudereinigungs-Bereich trägt Enzler wesentlich zur Verbesserung der eigenen internen Kommunikation und Produktivität bei. „Wir sind zuversichtlich, mit der führenden Sprach-App von Vision Education das Qualitätsniveau unserer dualen Ausbildung wesentlich zu erhöhen. Die Qualifikation unserer Mitarbeiter ist für uns ein Schlüsselkriterium“, meint dazu Peter Helbling, Geschäftsführer der Enzler Reinigungen AG.

Enzler Reinigungen AG bringt ins Reine

Seit 85 Jahren tragen qualifizierte Reinigungskräfte in der gesamten Schweiz zur perfekten Sauberkeit bei. Enzler positioniert sich konsequent an der Spitze der Schweizer Reinigungsunternehmen.Als eines der traditionsreichsten Reinigungsunternehmen der Schweiz wird es von Karl Enzler bereits in der dritten Generation geführt. Seit 1935 hat sich das unabhängige Unternehmen stetig weiterentwickelt. Heutzutage zählt es zu den führenden Unternehmen der Branche. Enzler Reinigungen AG verfügt über ein umfassendes Reinigungs-Know-how über modernste Mittel und spezialisierte Reinigungstechniken. Dadurch werden die Reinigungsspezialisten den wachsenden Qualitätsansprüchen im Bereich Reinigung und Hygiene gerecht.

 

Hochqualifizierte Mitarbeiter für außerordentliche Dienstleistungen

Über 2700 MitarbeiterInnen sorgen in über 900 Objekten in der ganzen Schweiz dafür, dass man den unterschiedlichsten Anforderungen an Reinigung von Immobilien gerecht wird. Enzler Reinigungen AG kennt die branchenspezifischen und gesetzlichen Vorschriften. Dadurch wird den Kunden ein umfassendes, qualitativ hochwertiges und spezialisiertes Hygiene-Angebot bereitgestellt. Das Dienstleistungsangebot reicht von Unterhaltsreinigung, Industriereinigung, Bau-und Spezialreinigung, über Fassadenreinigung, Hallenbadreinigung bis hin zur Hauswartung. 

Nachhaltiger Ressourceneinsatz wird großgeschrieben

Bestandteil der ökologischen Verantwortung ist der effiziente Umgang mit notwendigen Reinigungsmitteln. Dadurch wird auch die langfristige Werterhaltung von Infrastrukturen und Immobilien gewährleistet. Der Umwelt zu Liebe wird auch wann immer möglich auf den Einsatz von chemischen Reinigungsprodukten verzichtet. Ist der Einsatz von Chemikalien unumgänglich, so wird auf eine fachgerechte Anwendung und Dosierung geachtet. Für diese Leistung wurde Enzler Reinigungen AG nach ISO 14001:2015 zertifiziert.

Die Zusammenarbeit zwischen Vision Education und Enzler Reinigungen AG ist ein bedeutender Schritt für die Zukunft der Gebäudereinigungsbranche. Wir freuen uns gemeinsam einen Beitrag leisten zu können.

 

REINIGUNGSTIPP von Enzler Reinigungen AG

Tomaten gegen Mücken – Pflanzt man eine Tomate in einen großen Topf und stellt sie an die sonnigste Stelle des Sitzplatzes fliehen die Plagegeister vom Geruch der Pflanze.

 

Partnerschaft mit HOLZMANN Medien

Die Partnerschaft mit Holzmann Medien ist für Vision Education ein besonders bedeutendes Anliegen. Ein starkes Produkt benötigt starke Partnerschaften. Mit Holzmann Medien haben wir einen der führenden Fachverlage im deutschsprachigen Raum als Partner gefunden. Mit dem Fokus auf Handwerk, Mittelstand und Gesundheitswesen ist der Fachverlag der ideale Partner für unsere führenden Branchenlösungen. “Rationell reinigen” – die führende Branchenzeitschrift empfiehlt die Deutschlern-App für die Gebäudereinigungsbranche.

Holzmann Medien hat Tradition

Seit über 80 Jahren zählt Holzmann Medien zu den 50 größten Wirtschafts- und Fachverlagen in Deutschland. Mit Fachmedien in Handwerk, Bau, Smart Engineering, Cleaning, Health und Hotellerie sorgt Holzmann Medien für innovative Impulse, Qualität und Stärke! Dabei stehen Tradition und Innovation in keinem Widerspruch. Vielmehr wird Innovation mit Inspiration gleichgesetzt.

Grundprinzipien des gesamten Unternehmens

Das Credo lautet: “Weiterbildung, Ausbildung und Fortbildung bringen die Menschen wirklich voran.” Lebenslanges Lernen ist der gemeinsame Glaubenssatz. Alle Mitarbeiter sind fest davon überzeugt, dass sie etwas Wertvolles schaffen, sei es als Bildungscoach für ihre Leser oder als fairer Partner für die Kunden und Geschäftspartner. Wie schafft man das? Bei Holzmann Medien gelingt das mit hochmodernen Tools wie Online-Learning, Apps und Communities. Dabei kommen aber auch die vertrauten Bücher und Zeitschriften ihrer bewährten Marken nicht zu kurz. Aus den Synergien ergeben sich gewachsenes Vertrauen und partnerschaftliches Miteinander, welche in Nutzwerten und Netzwerken münden.

Die Vision: Fachmedien von heute machen den Erfolg von morgen

Offline und online, aber immer am Puls der digitalen Transformation gestaltet Holzmann die Leitmedien von morgen. Das dynamische Familienunternehmen arbeitet mit Leidenschaft an der Zukunft der neuen digitalen und der analogen alten Medien. Qualitätsjournalismus für Spezialisten frei nach dem Motto: “Starke Marken für starke Köpfe”. Dabei liegen Holzmann Medien insbesondere nachhaltiges Wachstum, innovative Geschäftsmodelle und die Vernetzung ihrer Zielgruppen am Herzen.

Wir blicken gespannt und voller Vorfreude in die gemeinsame Zukunft. Die Partnerschaft mit Holzmann Medien ist eine große Bereicherung für beide Seiten – davon sind wir überzeugt.

 

LearnMatch macht den Urlaub zum Traumurlaub

LearnMatch macht den Urlaub zum Traumurlaub und das auf eine besonders innovative Art und Weise. Wie? Ganz einfach. Keine Verständigungsprobleme an der Rezeption, im Restaurant oder an der Hotelbar. Dafür haben wir gesorgt und zählen auf eure Hilfe, die frohe Botschaft an alle Hotel- und Gastrobetriebe zu verkünden. Wozu? Damit so bald wie möglich jedes Urlaubserlebnis einzigartig wird und reibungslos ablaufen kann. Das Beste daran? Nie wieder mit Händen und Füßen erklären müssen, dass man einen Föhn braucht. Und? Und sich nie wieder Sorgen machen, dass der Kellner die Essensbestellung nicht versteht. Mit LearnMatch wird jeder Tourismusbetrieb zum neuen Touristen-Magnet. Warum? Weil Touristen guten Service zu schätzen wissen und dazu gehört nun mal auch die Kommunikationsfähigkeit der Angestellten.

Tourismus als wesentlicher Wirtschaftsfaktor

Mit der neuen Sprachlern-Lösung für den Hotellerie- und Tourismus-Bereich betritt Vision Education insofern Neuland, als dass die App hauptsächlich als internationales Exportprodukt für Länder ausgelegt ist, in denen der Tourismus einen wesentlichen Anteil an der Wirtschaftsleistung hat. Dementsprechend gestaltet sich auch die Zusammensetzung der integrierten Muttersprachen.

Inhalte der Tourismus Branchenlösung

Mit den beiden wesentlichen Teilen, Hotellerie und Gastronomie, deckt der neue umfangreiche Fachwortschatz alle Bereiche, inklusive Themenblöcke wie Rezeption, Housekeeping, Service und Küche, ab. Mit über 1.500 Lernwörtern und Beispielsätzen ist dies jetzt der umfangreichste Fachwortschatz, der je für die Berufe-App erstellt worden ist. Der Hotel-Fachwortschatz setzt sich aus über 1000 und der Gastronomie-Fachwortschatz aus über 500 Lernwörtern zusammen.

Gastronomie und Hotellerie

Die beiden Module sind als Gesamtinhalt oder auch als Einzel-Inhalte, jeweils für Hotellerie und für Gastronomie, erhältlich. Die Haupt-Lernsprachen sind Englisch und Deutsch. Zusammenfassend gesagt, bietet sich der Tourismus-Inhalt als eine internationale Lösung für Länder, in denen der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist, an. Vision Education möchte diese Branchenlösung vor allem in Ländern wie Spanien, Kroatien, Italien, Griechenland, Türkei und Ägypten an den Mann und die Frau bringen, damit zukünftig die Kommunikation zwischen Urlauberinnen und Hotel- und Gastrobetrieben so reibungslos wie nur möglich ablaufen kann. LearnMatch macht den Urlaub zum Traumurlaub – und das mühelos.

Wir setzen auf WORD OF MOUTH und möchten die Tourismusbranche tatkräftig mit unserem App-Inhalt unterstützen. Wir hoffen, dass die Branche bald wieder zu alten Höhen zurückfindet und soweit wie möglich die Krise gut übersteht.

 

LearnMatch App erstrahlt in neuem Glanz

Die LearnMatch App erstrahlt im neuen Glanz und Design. Das spielerische Lernen hat bei uns schon immer einen sehr hohen Stellenwert gehabt. Es hat sich zunehmend als der richtige Weg zum motivierenden Lernen herausgestellt. Mit dem Re-Design sowohl der LearnMatch App als auch der LearnMatch Business App wurde dieser Trend mit dem Fokus auf die User Experience verstärkt fortgesetzt. Modernstes Design trifft optimierte Funktionalität: alle Übungstypen sind nun mit einer noch größeren und besser lesbaren Schriftgröße versehen, die Inhalte und Navigation durch die App sind noch intuitiver und benutzerfreundlicher gestaltet.

Design Neuheiten

Die LearnMatch App zeichnet nun ein konsistentes Design, vereinfachtes und übersichtliche Bedienungsoberfläche mit nur mehr 5 Haupt-Bereichen (Training, Wörterbuch, LiveMatch, Ticker und Profil) und Lino, unser Sprachlerntrainer, aus. Die einfachere Bedienung der App erhöht den Spaßfaktor. Auf Wunsch unserer NutzerInnen haben wir auch die Schriftgröße adaptiert und besser lesbar gemacht. Durch das neue Design erstrahlt die LearnMatch App in neuem Glanz, aber auch der Spaß kommt dabei nicht zu kurz.

Monatliche Wettbewerbe

Bisher gab es in der Kicker Challenge jeden Monat neue Preise zu gewinnen. Weil unser Publikum weltweit immer größer wird, haben wir uns nun auf Preise innerhalb der App geeinigt, damit es logistisch besser und einfacher umsetzbar wird. Fleißig üben ist nun angesagter denn je.

Motivation als wichtigster Antriebsmotor

Neu sind auch die diversen Trainings-Animationen. So werden Lernende zunehmend motiviert, um dadurch mehr Spaß beim Training zu haben. Richtig cool wir die Lernerfahrung durch das direkte Feedback.

Übe wann und vor allem WAS du willst

Ab sofort können sich unsere BenutzerInnen die Vokabeln, die sie üben bzw. nicht üben möchten, selbst aussuchen. Dadurch wird verstärkt auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse eingegangen.

Fortschritte laufend festhalten

Durch das neue Design wird der Fortschritt beim Erlernen jedes einzelnen Wortes laufend festgehalten. Zudem bekommt man angezeigt, wie viele Vokabeln zum Wiederholen bereit stehen. Allem voran wird auch der Fortschritt in den einzelnen Unterkapiteln angezeigt. Last but not least bleibt zu sagen, dass es neuerdings auch Lernsterne für die gelernten Vokabeln und Punkte gibt, die wiederum für das Ranking bedeutend sind.

Wir können es kaum erwarten zu sehen, wie die App Neuheiten bei unseren treuen NutzerInnen ankommen und freuen uns sehr auf jegliche Art von Feedback.

Vision Education erneut auf der Shortlist

Vision Education hat es erneut auf die Shortlist einer der bedeutendsten internationalen Award-Verleihung geschafft. Die bedeutendsten neuen Entwicklungen in der Welt der Lerntechnologien wurden am 27. November 2019 gefeiert. Die glanzvolle Preisverleihungs-Gala fand im Park Plaza Westminster Bridge Hotel in London, Großbritannien, statt. Im Rahmen der Verleihungszeremonie bei den Learning Technologies Award hat LearnMatch den sensationellen 2. Platz in der Kategorie „Best use of mobile learning“ belegt. Gemeinsam mit Mobile Coach, Yap Books, m-Spine und Digital Chefs waren wir in bester Gesellschaft von innovativen Unternehmen.

Was ist der Learning Technologies Award?

Die Learning Technologies Awards stellen ein riesiges Netzwerk von Talenten und Einfallsreichtum in Europa dar. Learning Technologies Award ist die angesehenste Auszeichnung in der Lern- und Entwicklungsbranche in Großbritannien und weit darüber hinaus. Die Auszeichnungen würdigen das Engagement, die Begeisterung und die Leidenschaft für Lerntechnologien auf der ganzen Welt. In die engere Wahl zu kommen, ist eine Leistung, auf die man zu Recht stolz sein kann. Die Finalisten werden von einer unabhängigen Expertenjury in einem mehrstufigen Verfahren ausgewählt. Das Verfahren wird vom eLearning Network organisiert.

Learning Technologies Award

Mit der besonderen Auszeichnung werden Technologie-Unternehmen im Lern- und Erziehungsbereich ausgezeichnet. Dabei werden vor allem die außergewöhnlichen Leistungen in den unterschiedlichsten Bereichen gewürdigt.  Die Errungenschaften führen wiederum direkt auf die von ihnen entwickelten Inhalte und technologische Leistungen zurück. Die besondere Auszeichnung ehrt Organisationen und Unternehmen, die einen überaus positiven Beitrag in ihrem Service-/Produktangebot geleistet haben.

Learning Technologies Award 2019

Mehr als 150 Teilnehmer aus den verschiedensten Ländern versammelten sich wieder zum hochwertigen Gedankenaustausch bei der diesjährigen Preisverleihung. Die Awards wurden in den unterschiedlichsten Kategorien verliehen: Beispielsweise Best learning technologies project – international commercial sector, Best learning technologies project – public & non-profit sector, Best use of mobile learning, Best use of social and collaborative learning technologies, Best use of learning technologies to ensure compliance, Best learning game, Most innovative new learning technologies product – international, Best learning platform implementation oder etwa Learning developer of the year. Vision Education war in der Kategorie „Best use of mobile learning“ nominiert.

Wir gratulieren den Gewinnern aus den einzelnen Kategorien ganz herzlich. Ebenso freuen wir uns darauf, auch in den nächsten Jahren in engem Kontakt zu bleiben. Zusammen können wir dazu beitragen, die Lernmethoden in vielen Bereichen dieser Welt zu verbessern. Davon sind wir überzeugt.

Eat the Ball – das Brot der neuen Generation

Mit dem Essen spielt man nicht oder wie war das nochmal?

Wir lieben Sprachen. Aber wir haben auch noch andere Leidenschaften. Essen. Gutes Essen. Wir essen für unser Leben gerne. Mit Eat the Ball können wir nun auch dieser Passion nachgehen. Unser neuer Partner macht Lust auf Essen und fördert dabei auch den „Sprachenhunger“. Die Zusammenarbeit freut uns riesig!

Was ist Eat the Ball?

Eat the Ball ist ein österreichisches Innovationsunternehmen mit Sitz in Salzburg. 2012 wurde EtB als das weltweit erste Markenbrot auf den Markt gebracht. Mit der Markteinführung wurde letztendlich auch die neue Kategorie des funktionalen Markenbrots begründet.

Wie hat alles angefangen?

2007 begann alles mit einer Frage: Warum gibt es keine wirklichen Brotmarken? Die Antwort war ernüchternd. Lebensmittel, wie Brot, die von großer Bedeutung sind, werden nur in generischen Kategorien vermarktet. Vermarktung von echtem, unterscheidbaren Markenprodukt mit individuellen Qualitätsmerkmalen? Fehlanzeige.

Wer steckt hinter Eat the Ball?

Die Frage aus 2007 ließ Michael Hobel und Norbert Kraihamer nicht zur Ruhe kommen. Das Thema Brot und Marke beschäftigte sie jahrelang. 2012 entschlossen sie sich dazu, Eat the Ball in Österreich auf den Markt zu bringen. 2013 erfolgten die ersten Schritte nach Deutschland und in die USA. Ihr Ziel ist es, die weltweit erste, echte Brotmarke zu etablieren.

 

Wie wird das Eat the Ball Brot hergestellt?

Eat the Ball wird mit Hilfe der innovativen Technologie pro.ferment.iced®, die das Herstellen von Brot in speziellen Formen ermöglicht, hergestellt. Zum Einsatz kommt um eine patentierte Herstellung und dabei wird auf langsame Garprozesse bei niedriger Temperatur gesetzt. Was dabei entsteht, ist ein rundum natürliches Brot aus Österreich, das länger frisch bleibt. Vor Eat the Ball war von Innovationen am Brotmarkt sehr lange nicht die Rede. Deshalb wird EtB auch als „das Brot der neuen Generation“ genannt.

Wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Lebensmittelindustrie

Das Brot ist in der heutigen Generation kein besonders beliebtes Nahrungsmittel. Aus diesem Grund möchte EtB dazu beitragen, das historische Grundnahrungsmittel besonders für die junge Zielgruppe wieder interessant zu machen. Eat the Ball leistet mit der neuen Brotherstellungstechnologie auch einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Die Haltbarkeit von EtB ist ein bedeutender Schritt im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung. Das patentierte Herstellungsverfahren ermöglicht natürlich länger frisches Brot, das wertvolle Nährstoffe beinhaltet.

 

 

Uns verbindet die gemeinsame Vision für zukünftige Generationen. Deshalb war es uns auch ein Anliegen mit jemandem zusammenarbeiten, der unsere Werte teilt. Wir können es kaum erwarten zu sehen, was die Zukunft für uns bereithält.

EDVEC – unser neuer Bildungspartner!

Wir haben erneut eine Übersee-Kooperation gewagt! Diesmal sind wir ans andere Ende der Welt gegangen. Wir möchten euch einen weiteren äußerst wertvollen Kooperationspartner vorstellen.

Edvec veröffentlicht eine Reihe von Lehrmaterialien für über 1.200 Bildungseinrichtungen in ganz Japan. Die Materialien konzentrieren sich auf das Erlernen der englischen Sprache. Dennoch ist Edvec nicht nur darauf beschränkt. Educational Venture Corporation wurde 1997 ins Leben gerufen. Seitdem stellt es den Kunden weltweit Bildungsmaterial- und Software zur Verfügung. Außerdem zählen auch Tools für das Klassenmanagement und Programme für Lehrkräftetrainings zu ihren Produkten. Edvec hat sich auf die 4-Skill-, Selbstlern-, Englisch-, Japanisch- und Chinesisch-Sprachtrainingsprogramme spezialisiert. Zudem bietet Edvec auch Mathematikprogramme für K-12 Lernende an.

Das meist verkaufte Lernprogramm ist MyET (My English Tutor). Dabei handelt es sich um ein weltweit eingesetztes Selbstlernprogramm bei dem Lesen und Sprechen geübt werden. MyET analysiert die gesprochene Sprache und gibt den Userinnen Feedback. Diese Informationen sollen den Benutzerinnen helfen flüssiger und selbstsicherer kommunizieren zu können. Nihongo dojo ist das neueste Programm. Damit soll Japanisch online, im Selbstlernmodus, leichter gelernt werden.

 

 

Edvec engagiert sich seit 2015 aktiv im globalen Bildungsmarkt. Heutzutage arbeitet das Unternehmen stolz mit Bildungsanbietern aus Österreich, Deutschland, UK, Kanada, USA, Frankreich, Japan, China, Hong Kong, Taiwan, Singapur, Indonesien und Indien zusammen. Ihr Hauptziel ist es den Kundinnen das bestmögliche Bildungsangebot zu bieten. Weiters haben sie es sich zum Ziel gemacht Unterstützung und fachkundige Beratung anzubieten. All das auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Gemeinsam mit Edvec teilen wir die Ansicht, dass das Lernen ein lebenslanger Prozess ist. Diese Entwicklung ermöglicht es jedem Menschen, persönlich zu wachsen und einen positiven Beitrag innerhalb der Gesellschaft zu leisten. Unser gemeinsames Ziel ist es, das Lernen zu Hause, in der Schule, am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft zu unterstützen. Wie? Indem wir auf die Bedürfnissen unserer Kundinnen eingehen. Letztendlich ist es unsere Vision den Menschen zu helfen ihre Träume, mit Hilfe von Bildung, verwirklichen zu können.

Wie lernt man aber am effektivsten? Wenn der Prozess in einem spielerischen und emotionalen Kontext eingebettet ist. Genau dann lernt man nahezu automatisch. Mit der Unterstützung von Edvec möchten wir dieses Erfolgsrezept auch weiterhin weltweit verbreiten. Deshalb freuen wir uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit.

aprende and learnmatch

LearnMatch-App unterstützt Aprende.org

Hola liebe LearnMatch-amigos!

 

Dass wir nicht nur einen Kopf für Fußball haben, haben wir ja eigentlich schon mit unserem ersten Projekt in Südamerika, nämlich Pro Mujer bewiesen. Nun gehen wir aber noch einen Schritt weiter. Wir fördern gemeinsam mit der Carlos Slim Foundation das NGO-Projekt Aprende

Collaboration

© Aprende.org

NGO-Projekte, die von globaler Bedeutung sind, sind uns nun mal eine Herzensangelegenheit. Mit Aprende.org haben wir die wichtigste lateinamerikanische Lernplattform mit ins Boot geholt! Zukünftig wird unsere LearnMatch-App diese kostenlose Plattform unterstützen. Aprende.org ist für bildungshungrige Menschen entwickelt worden. Um die sprachliche Unterstützung wird sich nun LearnMatch kümmern. Dabei werden die User kostenlos auf das vielfältige Sprachangebot zugreifen und so ihre sprachlichen Fähigkeiten ausbauen können. All das unter dem Motto: Mehr Bildung für alle! Eine Herzensangelegenheit eben.

Was ist die Aprende.org-Plattform?

Die Aprende.org-Plattform konzentriert sich auf Bereiche, die die Carlos Slim Foundation fördert. Dabei soll den Menschen mit erschwertem Zugang zur Bildung in den Ausbildungs-, Beschäftigungs-, Bildungs, Kultur- und Gesundheitsbereichen geholfen werden. Die mobile Version von Aprende.org ist für aktive Nutzer von Telcel und Infinitum kostenlos. Ein Teil der angebotenen Kurse wird in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Arbeit und Soziales entwickelt.  Dabei möchte man den Nutzern dabei helfen bestimmte Fähigkeiten zu entwickeln. In späterer Folge sollen sie dadurch einen besseren Arbeitsplatz finden können. 

aprende.org ngo

© Aprende.org

Wie ist die Plattform aufgebaut?

Die Plattform besteht aus drei großen Bereichen. Bildung und Kultur, Capacítate Beruf und Capacítate Gesundheit. Unter Bildung und Kultur findet man Kurse der Grund- und Sekundarschulbildung, der Hochschulbildung oder etwa der digitalen Medien. Bei Capacítate Beruf werden Schulungen und Fortbildungen im Finanz-, Bau- oder etwa Gesundheitswesen sowie in der Technologie- oder Tourismusbranche angeboten. Capacítate Gesundheit stellt unter anderem Vorschläge für die Gesundheitsversorgung zusammen. Dabei werden die Vorschläge an die Bedingungen am Arbeitsplatz, in der Schule, zu Hause oder an der Universität angepasst.

Wir sind darauf gespannt, wie unsere LearnMatch-App in Lateinamerika ankommt und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der Carlos Slim Foundation und Aprende.org.